Cloud Ecosystem ruft „German Businesscloud“ ins Leben

Cloud Ecosystem ruft „German Businesscloud“  ins Leben

Über 120 Entscheider aus der deutschen Cloud-Industrie trafen sich am 23. Januar zum Winter Summit des Cloud Ecosystem in der Zentrale der Deutschen Telekom in Bonn. Der aus der IT-Branche hervorgegangene Zusammenschluss von Unternehmen und Experten erhebt den Anspruch, Nachfrage nach Cloud-Lösungen zu erzeugen, die Qualität der Mitglieder im Markt hervorzuheben und das Networking aktiv auszubauen. Dazu rief der Vorstandsvorsitzende Frank Türling die „German Businesscloud“ ins Leben, einen zentralen, vom Cloud Ecosystem geführten Katalog von Cloud- Lösungen für die Wirtschaft: „Spricht man mit mittelständischen Unternehmen wird klar, die ‚Lust auf Cloud‘ erstickt viel zu oft im undurchsichtigen Angebotsdschungel. Um diese Hürde für Interessenten deutlich zu reduzieren, bieten wir demnächst eine zentrale Katalogisierung der Angebote in der German Businesscloud“, so Türling. Impressionen und ein Video des Winter Summit 2014 sind auf www.cloudecosystem.org zu finden.

 

 Go-Live im zweiten Quartal 2014, offen für Nicht-Mitglieder 

    

Bereits in wenigen Wochen will das Cloud Ecosystem den Worten Taten folgen lassen. Der Start der German Businesscloud soll im April erfolgen. Layout und Funktionalität wurden den Mitgliedern und Gästen bereits auf dem Winter Summit präsentiert: Über das Portal können Interessenten spezielle Lösungen, Services, Anbieter und Experten recherchieren. Die Suchergebnisse werden übersichtlich und standardisiert dargestellt, Kategorie-Icons und Zertifikate erleichtern die Orientierung und Vergleichbarkeit. Eingestellt und gepflegt werden die Informationen von den Anbietern selbst, wobei das Cloud Ecosystem eine redaktionelle Kontrolle durchführt, um die Qualität des Katalogs sicherzustellen.

 

„Die German Businesscloud ist ein Lösungskatalog und kein Marktplatz mit Kaufoptionen“, hebt Türling hervor. „Wir planen, Schnittstellen zu bestehenden Marktplätzen zu schaffen, so dass Marktplatzbetreiber auf unsere Daten zugreifen können. So wird unser Lösungskatalog zum ‚Single Point of Data Administration‘, der zentralen Instanz der Informationspflege für Anbieter und Marktplätze. Die damit einhergehende Arbeitserleichterung und Qualitätsverbesserung wird einen echten Mehrwehrt für den gesamten deutschen Cloud-Markt darstellen.“ Der Eintrag in den Katalog steht allen Anbietern offen. Während das Businesscloud-Profil für Mitglieder des Cloud Ecosystem kostenlos ist, zahlen Nicht-Mitglieder eine geringe Monatspauschale in Höhe von 30 Euro als Beitrag für die laufende Pflege und Promotion des Katalogs.

 

Weitere Informationen erhalten Sie demnächst auf www.cloudecosystem.org und auf unserem Spring Meeting am 7. April in Frankfurt!

 

 

Comments are closed.